Sonntag, 9. September 2007

Bibliotheken als Kathedralen des Wissens

Im vorangegangenen Beitrag stand der verherende Brand der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek mit ihrem weltberühmten dreigeschossigen Rokokosaal vor drei Jahren im Mittelpunkt. Aber rund um den Globus existieren zahlreiche weitere 'Büchertempel' in denen der bibliophilen und bibliothekarischen Leidenschaft Tribut gezollt wird. Im 'Librophiliac Love Letter' wurde eine ganze Foto-Galerie wunderschöner alter Bibliotheksbauten zusammengetragen, die einen ins Schwärmen geraten lassen.

Auch wenn ich nur die wenigsten dieser 'Kathedralen des Wissens' mit eigenen Augen gesehen habe, stehen sie doch als 'must-see' auf alle Fälle auf dem Besuchsprogramm, sollte es mich in einen der genannten Orte verschlagen...

Suzallo Library, Seattle, Washington

Biblioteca di Belle Arti Milano

Trinity College Library,
aka 'The Long Room', Dublin, Ireland
Biblioteca Geral de Universidade de Coimbra, Coimbra, Portugal

weitere Links:
  1. Das Buch und sein Haus - Mitteleuropäische Bibliotheksbauten von von Engelbert Plassmann, Christoph Seelbach und Philipp Mayr
  2. Ein Bildband der Fotografin Candida Höfer zum Thema BIBLIOTHEKEN (das Ganze auch noch garniert mit einem Vorwort von Umberto Eco):
    Candida Höfer, Umberto Eco: Bibliotheken, Schirmer/Mosel (2007), 272 Seiten (2009)
Kleiner Nachtrag:
Herzogin Anna Amalia Bibliothek,
Weimar (Foto: Bundesarchiv)
Am 24. Oktober 2007 wurde das historische Bibliotheksgebäude der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek, das seit dem Brand am 2. September 2004 restauriert und neu eingerichtet wurde, wieder eröffnet. Zugleich stand der berühmte Rokokosaal ab Dezember 2007 wieder zur regelmäßigen Besichtigung offen. Bis allerdings die beschädigten Bücher restauriert bzw. wiederbeschafft werden können, soll es noch 30 Jahre dauern...

'Über die Vergänglichkeit des gedruckten Wortes', zum Brand in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar, aus dem Biblionomicon (03.09.2007)

Keine Kommentare: